Stellungnahme der SPD-Fraktion zur Presserklärung der Elterninitiative:

Veröffentlicht am 09.11.2018 in Ratsfraktion

Norbert Hagenbrock, Sachkundiger Bürger der SPD-Fraktion im Schul- und Kulturausschuss

In ihrer Presseerklärung bezieht sich die Elterninitiative auf die im letzten Jahr durchgeführte Elternbefragung, ob eine private Realschule in Westenholz errichtet werden soll oder nicht. Knapp die Hälfte aller betroffenen Eltern hat daran teilgenommen, von denen sich wiederum etwa die Hälfte für eine private Realschule (in Westenholz) aussprach. Herr Zavoral fordert: „… die Zahlen (sollen) so betrachtet werden, wie sie sind und nicht wie man sie gern hätte.“ Das war keineswegs selbstkritisch gemeint sondern auf diejenigen gemünzt, die die Zahlen anders interpretierten als die an einer privaten Realschule in Westenholz interessierten Mitglieder der Elterninitiative. 

Tatsache ist, etwa ein Viertel der Eltern hat sich nachweisbar für eine private Realschule ausgesprochen. Wenn der Hälfte der Eltern, die sich nicht geäußert hat, unterstellt wird, sie hätte genauso abgestimmt wie die andere Hälfte, ist das willkürliche Spekulation und meilenweit von der eingeforderten Objektivität entfernt.

Als SPD-Fraktion haben wir uns auch kaum an dieser nutzlosen Diskussion beteiligt, weil es Sache der Bezirksregierung in Detmold ist, wie sie dieses Ergebnis bewertet und danach entscheidet.

Zum Schluss fragt sich die Elterninitiative, weshalb die CDU urplötzlich umschwenke, schlagartig gegen eigene Prinzipien arbeite und wortbrüchig werde. Die SPD-Fraktion wundert das überhaupt nicht mehr, haben wir das doch über Jahre in dieser unsäglichen Schuldiskussion immer wieder erlebt. Schließlich hat die CDU den Beschluss vom 01. 10. 2015, der die „Initiative zur Bildung einer „privaten Realschule“ im Stadtgebiet von Delbrück missbilligt“, kaum, dass er gefasst war, schon wieder zur Disposition gestellt.

Weitere Beispiele können auf unserer Homepage nachgelesen werden. 

 

gez. Norbert Hagenbrock

 Sachkundiger Bürger der SPD-Fraktion im Schul- und Kulturausschuss

 
 

Ratsinfosystem

Mitglied werden

News

21.04.2019 17:28 Heike Baehrens zu 25 Jahre Pflegeversicherung
Am 22. April 1994 wurde die Pflegeversicherung vom Deutschen Bundestag beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion würdigt die Pflegeversicherung zum 25. Jahrestag ihres Bestehens als wichtige sozialpolitische Errungenschaft. Sie fordert aber auch ihre Weiterentwicklung, damit alle Menschen, die Pflege benötigen, gut versorgt werden können. „Die Einführung der Pflegeversicherung war ein wichtiger sozialpolitischer Schritt: Erstmals konnte das Pflegerisiko finanziell

21.04.2019 17:26 Medienschaffende vor systematischer Hetze schützen
In der heute vorgestellten „Rangliste der Pressefreiheit 2019“ erklärt die Organisation Reporter ohne Grenzen, dass Journalistinnen und Journalisten aufgrund systematischer Hetze ihren Beruf häufig in Angst ausüben. Dieses Klima herrsche nicht nur in autoritären Staaten, sondern auch in Ländern wie Deutschland mit demokratischer Regierung und funktionierender Gewaltenteilung. „Die Freiheit der Presse und Berichterstattung ist bedroht

14.04.2019 18:07 Briefwahl zur Europawahl 2019
Ihre Stimme für ein Europa für alle Ich will mehr Europa wagen – überall dort, wo es sinnvoll ist. Zum Beispiel für unseren Frieden. Oder für Investitionen in morgen. Und ich will ein Europa für alle. Menschlichkeit und Menschenrechte, der internationalen Wirtschaft klare Regeln geben. Ein Europa mit festen Werten und einer Demokratie, die stark

Ein Service von websozis.info

Links zu SPD Seiten

 

 

 

Suchen