Unsere Kreistagskandidaten

Frank Drake, Kreistagswahlbezirk 26


Frank Drake, Kreistagswahlbezirk 26

Name: Frank Drake

Wohnort: 33129 Delbrück

Alter: 59 Jahre

In der SPD seit: 01.05.1981

In der SPD, weil ich mich damals wie heute mit den sozialdemokratischen Grundwerten und Zielen für unsere Gesellschaft identifiziere und diese aktiv voranbringen möchte. Dafür möchte ich mich im Wahlkampf bzw. im Kreistag besonders einsetzen:  Ich möchte die sozialen Ungerechtigkeiten immer wieder aufzuzeigen um zu einem Umdenken zu bewegen, um damit die Benachteiligung sozial schwacher Bevölkerungsschichten aktiv zu bekämpfen und ihnen Gehör zu verschaffen. (Stichwort: Familien- & Sozialpolitik im Kreis)  Ich möchte mich aktiv im Schul- und Bildungssystem einzubringen, damit unsere Kinder für die anstehende digitale Welt „Fit“ sind. (Stichwort: digitaler Unterricht)  Ich möchte den Klima- & Umweltschutz in unserem Kreis voranzutreiben, damit auch unsere Kinder / Enkelkinder eine „beruhigte“ Zukunft haben. (Stichwort: bezahlbarer öffentlicher Nahverkehr)

 

Burkhard Blienert, Wahlkreis 27


Burkhard Blienert, Wahlkreis 27

Name: Burkhard Blienert

Wohnort: Delbrück,

Alter: 54 Jahre

In der SPD seit 1990

Ich bin in der SPD, weil sich die SPD für ein besseres Leben für alle einsetzt, und das seid 157 Jahren.

Gerechtigkeit fällt nicht vom Himmel, Freiheit ist nicht selbstverständlich und Solidarität ist der Klebstoff der Gesellschaft.

Für Delbrück heißt das für mich konkret, dass wir mehr für die Kinder und Jugendlichen machen müssen. Wir haben viel zu wenig Orte, wo sie sich ungezwungen treffen können. Ich bin für die Einrichtung von Proberäumen für Musikbands und mehr Sportmöglichkeiten in ganz Delbrück.

Außerdem sollte aus der autofreundlichen Stadt eine menschenfreundliche Stadt werden. In den Straßen dominiert die Blechlawine, dabei könnte Delbrück doch eine echte Fahrradstadt werden.

 

Gourie Kablo, Wahlkreis 28


Gourie Kablo, Wahlkreis 28

Name: Gourie Kablo

 

Wohnort: Westenholz

 

Alter: 36

 

In der SPD seit: Januar 2010

 

Ich bin in der SPD, weil ich mich damals wie heute mit den sozialdemokratischen Grundwerten und Zielen für unsere Gesellschaft identifiziere und diese aktiv voranbringen möchte. Dafür möchte ich mich im Wahlkampf bzw. im Kreistag besonders einsetzen: 

 

  • Ich möchte die sozialen Ungerechtigkeiten immer wieder aufzuzeigen um zu einem Umdenken zu bewegen, um damit die Benachteiligung sozial schwacher Bevölkerungsschichten aktiv zu bekämpfen und ihnen Gehör zu verschaffen. (Stichwort: Familien- & Sozialpolitik im Kreis)
  • Ich möchte mich aktiv im Schul- und Bildungssystem einzubringen, damit unsere Kinder für die anstehende digitale Welt „Fit“ sind. (Stichwort: digitaler Unterricht) 
  • Ich möchte den Klima- & Umweltschutz in unserem Kreis voranzutreiben, damit auch unsere Kinder / Enkelkinder eine „beruhigte“ Zukunft haben. (Stichwort: bezahlbarer öffentlicher Nahverkehr)
 

Hanna Fortströer, Wahlkreis 29


Hanna Fortströer, Wahlkreis 29

Name: Hanna Fortströer

Wohnort: Hövelhof

Alter: 23

In der SPD seit: 2017

In der SPD weil: Vor allem das Erstarken populistischer Strömungen hat mich dazu bewegt politisch aktiv zu werden. Eine starke Sozialdemokratie, die sich entschlossen jeglichen sozialen Ungerechtigkeiten entgegenstellt, halte ich in dieser Zeit für unerlässlich. Dafür möchte ich mich im Wahlkampf bzw. im Kreistag besonders einsetzen: Die uns aktuell alle gleichermaßen beschäftigende CoronaPandemie und ihre sozialen, wirtschaftlichen und politischen Folgen wird aller Wahrscheinlichkeit nach auch die Arbeit des kommenden Kreistages beeinflussen. Ich möchte mich dabei u.a. für die Unterstützung kulturell und gesellschaftlich wichtiger Einrichtungen, wie beispielsweise Theater, Clubs oder Literaturcafés, einsetzen. Außerdem ist mir der flächendeckende Ausbau digitaler Infrastruktur wichtig, zu der allen Bevölkerungsgruppen uneingeschränkter Zugang gewährt werden muss. Insgesamt hoffe ich, die Arbeit der SPD-Kreistagsfraktion durch einen jüngeren Blickwinkel bereichern zu können.

 

Ratsinfosystem

Mitglied werden

Links zu SPD Seiten

 

 

 

Soziale Netzwerke

News

07.05.2021 07:48 50 Jahre Städtebauförderung – eine Erfolgsgeschichte weiterentwickeln
Seit 50 Jahren eine Erfolgsgeschichte: Die von der ersten sozialliberalen Koalition begonnene Städtebauförderung ist unverzichtbarer Bestandteil kommunaler Stadtentwicklung. Es war immer eine Stärke des Programms, dass unter dem Dach der Städtebauförderung die Entscheidungen vor Ort getroffen worden sind. Auf diesem Weg haben mittlerweile 3.900 Kommunen eine Zukunftsperspektive entwickeln können. Genau diese Dynamik gilt es während

07.05.2021 07:23 Bullmann: Europa braucht einen neuen Sozialvertrag – der Sozialgipfel in Porto könnte den Anfang machen
Im Vorfeld des Europatages am 9. Mai treffen sich Vertreter der EU- Mitgliedstaaten sowie ihre Staats- und Regierungschefs im Rahmen des Sozialgipfels am 7. und 8. Mai in Porto. Ziel der Zusammenkunft ist es, die Zukunft des europäischen Sozialmodells bis 2030 zu klären. Dazu der Europabeauftragte des SPD-Parteivorstands Udo Bullmann: „Der Sozialgipfel in Portoist das

06.05.2021 09:33 Für starke Betriebsräte
Heute behandelt der Deutsche Bundestag das Betriebsrätemodernisierungsgesetz in erster Lesung. Mit dem Gesetz soll die Gründung von Betriebsräten einfacher und sicherer werden. Mitarbeitende, die einen Betriebsrat gründen wollen, werden früher geschützt. Mitbestimmungsrechte werden ausgeweitet und digitale Betriebsratsarbeit geregelt. „Wenn Beschäftigte sich zusammenschließen, einen Betriebsrat gründen und durch Tarifverträge geschützt sind, meistern sie Strukturveränderungen und Krisen

Ein Service von websozis.info

Suchen